Abschlussfeier der 9.Klässler - Das erste Ziel ist erreicht

Beim Festabend der 9er-Parkschüler erhielten viele Absolventen Auszeichnungen.

Dieser Tage durften die Parkies der Klassen 9  im Rahmen ihrer Abschlussfeier ihre Zeugnisse in Empfang nehmen.  Eröffnet wurde die Feier mit einem fetzigen Song der Schulband, ehe Frau Häußler in ihrer Ansprache die Schulzeit mit einer Zugreise verglich. Mit der Abschlussfeier sei nun der erste Zielbahnhof erreicht.

Während der Reise stiegen über viele Jahre unterschiedlichste Personen ein und auch wieder aus, jedoch prägte eine jede Person auf ihre Art und Weise die Schüler. Und nun könnten sie doch mit Stolz auf neun Jahre Schulzeit zurückblicken  – schließlich haben alle anwesenden Neuntklässler den ersten Zielbahnhof erreicht. Kurz ließ Frau Häußler die Schulzeit Revue passieren, nicht ohne dabei auf den im vergangenen Jahr erworbenen Würth-Preis hinzuweisen. Ein toller Erfolg sei das gewesen, der auf das Engagement der Schulabgänger zurückzuführen sei und auch für die Schule eine absolute Bereicherung war und ist. Für das Programm zeichneten sich die Schulabgänger selbst verantwortlich. Sie entführten die Gäste quer durch fünf Jahre Schulzeit, die fünf wichtige und prägende Jahre ihres Lebens und Lernens waren. So gaben manche Schülerinnen tolle Sologesangsauftritte zum Besten. Diese trieben so manch einem Gast Tränen der Rührung in die Augen. Ein neuer Lebensabschnitt steht nun ins Haus und da darf man schon mit einem lachenden und einem weinenden Auge den Abend genießen. Und genießen konnten ihn alle nach allen Regeln der Kunst. So gab es tolle Tanzchoreographien, diverse Bildershows und flotte Sprüche, ehe es an die Zeugnisvergabe und den tatsächlichen Abschied ging. Und dieser Abschied war sehr rührend, brachten doch die Schülerinnen und Schüler ihren beiden Klassenlehrerinnen Kaja Banz und Tatjana Mandara-Barth mehr als deutlich zum Ausdruck, dass sie eben nicht nur Lehrerinnen waren, sondern wirkliche Vertraute und Freunde mit einem allzeit offenen Ohr für Fragen und Probleme. Abschließend gab es noch einen gemeinsamen Luftballonstart, ehe der festliche Abschied der Parkschüler sein offizielles Ende nahm. Die Absolventen der Gaildorfer Parkschule im Jahr 2017: Alhaouash, Muhamed; Arifaj, Granit; Baumann, Jeremy; Demirci, Erdem; Gornig, Marcel (Belobigung); Habibi, Alireza; Habibi, Walid; Keim, Darius; Knöpfle, Dustin; Krasniqi, Rinor; Memeti, Liburn; Sedeghi, Wahidulah; Soffner, Andreas; Sommer, Marvin; Varnum, Aaron; Geiger, Larissa; Hajduga, Jenna-Lia; Köger, Tamara (Preis); Kunz, Jessica; Leonhardt, Jessica; Müller, Eileen (Belobigung); Mustafa, Shkurta; Özkan, Aylin; Panariti, Anna; Sacu, Berivan; Salioski, Neylin; Tzavela, Rafaillia; Zepezauer, Jennifer; Altuntas, Emre; Demaj, Eduard (Belobigung); Dietz, Tim; Feil, Manuel; Galozi, Fabian; Kocak, Sahin; Kurnaz, Oguzhan; Neumann, Enrico (Belobigung); Pregizer, Tobias (Belobigung); Salman Batuhan; Schwarz, Mirco; Seeger, Manuel (Preis); Windmüller, Moritz (Belobigung); Yildiz, Cenk; Akkas, Aylin; Beißwenger, Jasmin; Engel, Christin (Preis); Erkilinc, Aylin; Hahn, Gina (Belobigung); Hoim, Lilly (Preis); Ilisik, Irem; Krenik, Jana (Belobigung); Kronbach, Celine (Belobigung); Lahr, Selina (Belobigung); Lederer, Vanessa (Preis); Pregizer, Madelaine (Belobigung) und Salihi, Blerta.