16. Radbiathlon des Schützenvereins Eutendorf

Parkschule zum fünften mal am Start

1. und 2. Platz für die Parkschule Gaildorf - in der Jugendklasse - Beim 16. Radbiathlon des Schützenvereins Eutendorf am Donnerstag,  den 16. Juni 2014 (Fronleichnam) nahmen wir mit dem Bike-Pool-Standort der Parkschule Gaildorf nun schon zum fünften mal teil. Insgesamt waren wir von der Parkschule Gaildorf mit diesen fünf „Radbiathleten/innen " sehr erfolgreich am Start: von links:  Eileen Müller, Tamara Köger, Louis Wirth, Lukas Hammer und Rafaelo Gianko Lukas Hammer musste sich trotz einer fantastischen Leistung auf dem Rad und allerdings auch zwei Strafrunden, Tamara Köger nur ganz knapp geschlagen geben. Am Ende fehlten ihm gerade mal 2 Sekunden, um die 4 ½ Minuten Zeitbonus, die sie auf Grund der Altersvorgabe hatte, „aufzuholen“! Allerdings musste Tamara auch nur 1x in die Strafrunde „abbiegen“, da sie sich bei 10 Schuss, nur einen Fehler leistete. (Wie im letzten Jahr auch schon!) Wirklich eine klasse Leistung von den Beiden ! Bei einem „Jagdrennen-Start“, hätte Tamara diesen „Zeitbonus“ wohl nicht mehr bis ins Ziel „gerettet“, da Lukas sie dann wohl noch kurz vor der Ziellinie überholt hätte ??? Diesmal blieb für die Organisation und Anmeldung für diesen Wettkampf  nur wenig Zeit. Gerade eine Schulwoche lag zwischen unserem Trainingslager in der DJH Hochspeyer und dem Beginn der Pfingstferien. Und wie immer verlief der Rücklauf „schleppend“, nur vier schafften es die Anmeldung bis Freitag wieder abzugeben. Am Donnerstagmorgen trafen wir uns um 8.30 Uhr an der Bike-Pool-Garage. Bis auf Rami Hannan erschienen tatsächlich alle angemeldeten Radbiathleten/innen pünktlich. Bei strahlendem Sonnenschein und recht angenehmen Temperaturen machten wir uns auf den Weg zum Schützenhaus nach Eutendorf. Dort wurden wir wie immer freudig begrüßt und die kids konnten sich sofort unter fachkundiger Anleitung der Schützen am Schießstand ausprobieren. Gerade als wir beim „Einschießen“ waren kamen mit Lukas und Louis doch noch zwei unserer älteren Bike-Pooler, um auch am Rennen teilzunehmen. Tolle Sache, dass die beiden sich doch noch „aufraffen“ konnten und so  unser Team „verstärkten“. Wie es sich gehört, erschienen sie natürlich in unserem Trikot! (Schade nur, dass die eingeladenen „Fünfer“ sich wohl nicht trauten oder den Termin doch einfach vergessen hatten?. Auch unsere „Siebener“ glänzten leider durch Abwesenheit.) Die weiteren Platzierung en der Parkschüler/innen : Louis Wirth zeigte wie immer, dass ihn wenig aus der Ruhr bringen kann und er platzierte sich mit 3 Strafrunden und einer ordentlichen Fahrzeit, trotz seines „Altersmalus“ dann auf dem 4. Platz. Auch dieses Jahr haderte Eileen Müller wieder mit dem Schießen. Sie leistete sich 5 Fehlschüsse und musste deshalb öfters mal in die Strafrunde abbiegen. Dazu kamen auch noch technische Defekte (ihre Kette sprang mal wieder runter). Sie belegte am Ende den letzten Platz. Rafaelo Gianko wurde in diesem Jahr mit 9 Fehlschüssen leider zum absoluten „Strafrundenkönig“ gekürt, obwohl es beim „einschießen“ noch ganz gut klappte. Die Belastung nach dem radeln, machte ihm dann aber kräftig zu schaffen und er bekam „das große Zittern“ am Schießstand. Vielleicht war die Anwesenheit seiner ganzen Familie doch eine zu große „nervliche Belastung“ für ihn ? Den 3. Platz belegte dann noch Max Lange, der als Einziger, nicht für die Parkschule am Start war.

Aktualisiert (Montag, den 23. Juni 2014 um 18:11 Uhr)