Alle Beiträge von Josephine Klesse

Schüler-Lehrer-Versammlung an der Parkschule

Letzten Freitag durfte man es sich auf dem Schulhof mal so richtig bequem machen.

Die SMV  der Parkschule hat zur Schüler-Lehrer-Versammlung eingeladen. Mit Musik und Gesang wurden den Werkrealschülern und ihren Lehrern ordentlich was geboten: So heizte die Schulband unter der Leitung von Herrn Karpf  richtig ein. Im Anschluss wandte sich Frau Häußler an das Publikum und wünschte allen nochmal einen guten Start in das neue Schuljahr. Die Klassensprecher und somit die Mitglieder der SMV stellten sich vor, ebenso wie die neuen Lehrer und unsere neuen Schülersprecher. Zum Abschluss sorgte Era aus der 9b mit ihrer tollen Stimme erneut für Gänsehaut. Wir danken der SMV sowie den betreuenden Lehrerinnen Frau Mandara-Barth und Frau Schaupp für ein rundum gelungenes Programm!

 

Ein fruchtiger Start ins neue Schuljahr

In diesem Schuljahr bekommt die Parkschule vitaminreiche Unterstützung durch das Schulfruchtprogramm. Wöchentlich gibt es nun regionales und saisonales Obst und Gemüse der  Ökokiste Engelhardt aus Untermünkheim, die ihren Ökologischen Landbau aus Überzeugung betreiben. „Unter 100% Bio verstehen wir auch 100 % verantwortliches Handeln – gegenüber Mitmenschen, Tieren und Natur“, so der Leitgedanke des Ökohofs. Ziel des Schulfruchtprogrammes ist es, über die Herkunft von Lebensmitteln aufzuklären, die Vielfalt der Produkte aufzuzeigen und die Erfahrung zu ermöglichen, dass Obst und Gemüse nicht nur gesund, sondern auch unheimlich lecker ist. In diesem Sinne: Auf einen leckeren Schulstart!

Finanziert wird das Programm zum einen durch die EU-Förderung des Regierungspräsidiums, welche ca. 75 % des Betrages abdeckt. Für den Restbetrag werden aktuell noch Sponsoren gesucht. Eine Spende erreichte uns bereits durch die Firma DataGlobal, bei denen wir uns an dieser Stelle schon ganz herzlich bedanken möchten.

Volle Hänger und leere Bäume – Apfelsammelaktion an der Parkschule

Am   Dienstag hieß es für die siebten und neunten Klassen der Parkschule: Auf die Äpfel, fertig, los! Ziel waren die Apfelwiesen des Graf-Pücklerheims, der Familie Laun und der Familie Sauter in Gaildorf.

Insgesamt 3 Hänger Äpfel sammelten die Schüler und kamen bei sommerlichen Temperaturen ganz schön ins Schwitzen – doch alles für den guten Zweck! Aus dem Sammelgut soll wieder neuer Apfelsaft hergestellt werden, welcher in diesem Schuljahr über die Schülerfirma der Parkschule erworben werden kann. In Kooperation mit „Getränke Heinz“ in Gschwend werden die Äpfel erntefrisch und ohne Zusätze verarbeitet. Kaufen kann man Saft im praktischen „Bag in a Box“. Schon ab dieser Woche kann die 5l Frische-Box für 7,50 €  an der Parkschule erworben werden.

Einen herzlichen Dank an Familie Rebel, Familie Laun und Familie Sauter, ohne die wir dieses Jahr „auf dem Trockenem“ sitzen würden und natürlich an unsere Siebt- und Neuntklässler!

 

Wenn aus Kindern Leselöwen werden

Lesewettbewerb an der Parkschule

Am Dienstagmorgen traten die vier Klassensieger der 1/ 2er-Klassen zum großen Lesewettbewerb an.

Mit ihrem Buch bewaffnet und den Mut eines Löwen stellten den knapp 100 Zuschauern und der ausgewählten Jury.  Zwei Jurymitglieder sind echte Leseexperten und haben ihre Leidenschaft zu Büchern und zum Lesen längst zum Beruf gemacht: Frau Schagemann, Geschäftsführerin der Buchhandlung Schagemann und Frau Rombach, Leiterin der Stadtbücherei Gaildorf. Auch Frau Häußler, Schulleiterin der Parkschule, ist eine leidenschaftliche Leserin und unterstütze viele Leseprojekte an der Parkschule in diesem Schuljahr.

Im ersten Teil des Wettbewerbes durften die vier Klassensiegerinnen Lia, Anna, Rabia und Liana eine Stelle aus ihrem Lieblingsbuch vorlesen. Das brachte die Jury ganz schön ins Schwitzen, denn alle vier konnten hier überzeugen. Die Entscheidung fiel letztlich auf Lia und Liana, die nun beim Lesen eines unbekannten Textes noch einmal alles geben mussten.  Aber auch das war für die zwei Lesewürmer gar kein Problem.

Der erste Platz  ging an Lia aus Klasse 1/2c, dicht gefolgt von Liana aus Klasse 1/2 d, Anna aus Klasse 1/2 e und Rabia aus Klasse 1/2 b.

Doch alle Finalisten waren an diesem Tage Sieger, denn sie haben Mut bewiesen und konnten vielen Kindern ein Vorbild sein. Für ihre tolle Leistung erhielten alle ein Buch vom LOEWE. Verlag, Lia dufte sich zudem über LOGLI freuen, das Kuscheltier des LOEWE-Verlages. Wir bedanken uns bei allen Schülerinnen und Schülern, die am Wettbewerb teilgenommen haben, bei Frau Schagemann und Frau Rombach für ihre Unterstützung und  beim LOEWE – Verlag, welcher  beim  Lesewettbewerb  tolle Preise und Urkunden gesponsert hat und unseren Kindern das Lesen somit noch ein klein wenig attraktiver gestaltet hat.

Jetzt wird´s musikalisch!

Die Musikschule Schwäbischer Wald stellt sich vor

Am Mittwoch wurde im Musiksaal und in  den Klassenzimmern der Klassen 1/2 geflötet, gegeigt und auf den Tasten geklimpert. Den Auftakt gestaltete ein Flötenkonzert der  jetzigen Musikschüler, anschließend stellte das Team um Frau Knödler die Instrumente Flöte, Geige und Klavier genauer vor. Ab dem nächsten Schuljahr wird es für Erst- und Zweitklässler die Möglichkeit geben, an der Schule Flötenunterricht zu nehmen, Geige kann ab Klasse 3 gelernt werden.

Na dann: In die Tasten gehauen und das Flötenspiel bitte nicht vergeigen!

Lesen kann so cool sein!

Lesetag in der Parkschule Gaildorf

Am  Mittwoch wimmelte es an der Parkschule Gaildorf von Leseratten. In allen Grundschulklassen stand das Lesen an diesen Tagen im Vordergrund. Ob Bilderbücher, Krimis, Romane, Comics oder Märchen- jeder durfte sein persönliches Lieblingsbuch mitbringen und einen Schultag mal ausgiebig schmökern. In den 3. Und 4. Klassen fanden außerdem Lesungen statt, Herr Josef Singer nahm sich die Zeit, den Kindern aus seinem Lieblingsbuch vorzulesen und fand begeisterte Zuhörer. Die 1/2er Klassen bereiteten sich auf einen Lesewettbewerb vor, welcher in den kommenden Wochen in Kooperation mit der Stadtbücherei und der Buchhandlung Schagemann  stattfinden soll. Viele Klassen erkundeten zudem neue „Leselieblingsplätze“. Ob am Spielplatz, auf einer gemütlichen Picknickwiese oder im Klassenzimmer, jeder fand für sich ein gemütliches Plätzchen. Einige Klassen durften sogar den Garten der Eltern stürmen, bei Familie Lippert und Familie Weller gab es jede Menge Leseplätze zu erkunden. . Die Stadt Gaildorf stellte für diesen Anlass sogar 26 Liegestühle bereit, das fanden die Grundschüler so richtig „chillig“! Die Spielpausen im Garten und die vielen kleinen Aufmerksamkeiten seitens der Mütter machten es für die Kinder zu einem perfekten Tag!

Die Parkschule Gaildorf bedankt sich bei allen Beteiligten für das Engagement und freut sich auf die nächsten Lesetage mit eifrigen Lesehelden.

Der Lohn und ein Dankeschön für getane Arbeit

Der Sprung ins kalte Wasser

…kam für die Achtklässler erst nach dem erfolgreichen Abschluss der Schülerfirma.

Nach jeder Menge Arbeit im letzten Halbjahr kam nun endlich das Vergnügen. Ein Teil des erwirtschafteten Geldeswurde  in Schwäbisch Hall „auf den Kopf gehauen“, 45 Schüler und 3 Lehrer machten das Schenkenseebad  am Dienstag unsicher.

Ein gelungener Abschluss eines gelungenen Halbjahres, bei dem alle viel Spaß hatten.

 

Ski-Schullandheim im Berchtesgadener Land auf dem Schapbachhof (Schönau am Königsee) der Klassen 7a und 7b der Parkschule Gaildorf

Am Montag, den 15.01.2018 gingen wir, die Klassen 7a und 7b der Parkschule Gaildorf für eine Woche ins Ski-Schullandheim auf den Schapbachhof nach Schönau am Königsee bei Berchtesgaden.

Der Bus holte uns morgens mit unseren Lehrern Kaja Banz, Tatjana Mandara-Barth und Reinhard Blaschke am Hallengelände ab. Der Busfahrer Dirk von der Busfirma Hofmann brachte uns alle sicher gegen 16.00 Uhr am Schapbachhof an. Von Dienstag bis Donnerstag waren wir auf der Piste und alle lernten das Skifahren. Abends hatten wir ein abwechslungsreiches Programm: eine Nachtwanderung bei Schnee, eine Shoppingtour in Berchtesgaden und zum Relaxen besuchten wir die Watzmann Thermen. Dort konnten sich unsere Muskeln im warmen Wasser entspannen. Am letzten Abend organisierten wir eine Party, bei der alle begeistert mitfeierten. Freitags war die Ausfahrt leider zu Ende. Dirk, der Busfahrer lieferte uns alle wohlbehalten gegen 17.00 Uhr in Gaildorf am Hallengelände ab. Uns Schülern und Schülerinnen und unseren Lehrern hat es sehr gefallen – wir alle hatten viel, viel Spaß!

Berlin wartet auf uns in  2 Jahren.

(Alima 7a, Rümeysa 7a)