Notfallbetreuung ab Montag, 27. April

erweiterte Notfallbetreuung von Schüler/innen ab Montag, 27. April

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 7 bieten wir laut Schreiben vom Kultusministerium unter folgender Grundvoraussetzung eine Notfallbetreuung an:
Beide Elternteile (bei Alleinerziehenden ein Elternteil) sind tätig bei…
– Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten) oder
– Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) oder
– Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) oder
– Lebensmittelbranche oder
– Rundfunk, Presse oder
– Regierung, Verwaltung, Parlament, Justizeinrichtungen oder
– Straßenbetriebe, Straßenmeistereien oder
– Bestattungswesen

-Lehrer

Neu: Beide Elternteile (bei Alleinerziehenden ein Elternteil) haben außerhalb der Wohnung einen präsenzpflichtigen Arbeitsplatz und sind dort für ihren Arbeitgeber unabkömmlich.

Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören, so haben Sie Anspruch auf einen Notbetreuungsplatz für Ihr Kind.

Wir bitten um Verständnis, dass die Kriterien in überschaubarem Rahmen gehalten werden, um den Erfolg dieser einschneidenden Maßnahmen zu gewährleisten und einen wirksamen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus zu leisten. Aus dem gleichen Grund raten wir allen Eltern, auf die Organisation privater Betreuungsangebote zu verzichten.

Um diese Notbetreuung zuverlässig planen zu können, bittet die Stadt als Schulträger um eine Mail der Eltern an kitaplatz@gaildorf.de. Damit die Bearbeitung der Anfrage zur Notbetreuung rasch bearbeitet wird, empfehlen wir die notwendigen Unterlagen direkt beizufügen. Diese Unterlagen können Sie hier einsehen und downloaden:

Anmeldeunterlagen finden Sie auf der Homepage der Stadt Gaildorf. (Link einfügen)

Bitte beachten Sie, dass wir nur gesunde Kinder in die Notfallbetreuungsgruppe aufnehmen können.

Auf der Homepage des Kultusministeriums können Sie alle Schreiben nachlesen.

www.km-bw.de