Schülerfirma präsentiert Ergebnisse

Am 10. Februar fand die Abschlusspräsentation der diesjährigen Schülerfirma der Parkschule statt. Auch in diesem Schuljahr gab es wieder fünf verschiedene Abteilungen in der Firma, die von den Schülern durch ein Bewerbungsverfahren zu Beginn des Schuljahres besetzt wurden. Wie in den letzten Jahren fand die Abteilung Metall/Elektro in Kooperation mit Kocher-Plastik Maschinenbau GmbH und die Abteilung Holz in Kooperation mit Fertighaus Weiss statt. Ebenso die Abteilung Gastronomie und Service, die wieder mit der Winzenweiler Stuben kooperierte sowie die sozial und pflegerische Abteilung mit dem Graf-Pückler-Heim. Ein neuer Bereich entstand mit der Kaufmännischen Abteilung, die in Kooperation mit der BayWa statt fand.

Die Produkte, die aus der diesjährigen Schülerfirma entstanden, sind zum einen ein Sandpendel aus Metall und ein Hängemattengestell aus Holz. Der Gastro-Bereich bewirtete die Lehrerweihnachtsfeier, backte Plätzchen für den Verkauf beim Weihnachtsmarkt und organisierte ein gesundes Pausenbrot für die Schüler. Der Sozial-Bereich organisierte gemeinsame Bastelangebote, Plätzchenbacken und Gesprächsrunden mit den Senioren im Graf-Pückler-Heim. Der kaufmännische Bereich führte die Preiskalkulation für die Metall- und Holzabteilung und deren Produkte durch, entwarf Flyer und veranstaltete Verkaufsaktionen.

Die Feier wurde durch Rektorin Jutta Dannecker eröffnet. In ihrer Rede machte sie deutlich, dass das Projekt Schülerfirma ohne die Unterstützung der Kooperationspartner nicht möglich wäre, weder in finanzieller noch in betreuerischer Hinsicht. In einer anschließenden Feedbackrunde zwischen den Vertretern der Kooperationspartner, der Abteilungsleiter, Schulleitung und Schulsozialarbeiter wurde deutlich, dass die Zusammenarbeit als sehr positiv erlebt wird und es wurde vereinbart, dass diese im kommenden Schuljahr weiter ausgebaut und intensiviert werden soll.

Bei der Feier wurde traditionsgemäß acht Schülern jeweils einer der begehrten Ausbildungsvorverträge übergeben. Bei Kocherplastik erhielten Mario Egger, Kevin Bareiß, Adrian Eisold und Simon Dahner den Vorvertrag. Bei der Firma Fertighaus Weiss Sebastian Frank, Noah Schüler, Chris-Oliver Hoffmann und Daniel Ebinger.

Wenn Sie Interesse an einem der hergestellten Produkte haben, können Sie dieses oder weitere Informationen über das Sekretariat der Parkschule erhalten.

Hängematte 006033