Alle Beiträge von Ines Schmid-Gaiser

Die Parkis wirtschaften wieder!

„Startschuss“ für die neue Schülerfirma!

Nach den insgesamt 52 Bewerbungsgesprächen innerhalb der 5 Abteilungen, mussten sich die Schüler und Schülerinnen der Parkschule vor Lehrern und Bildungspartnern der Partnerbetriebe Rommelag, Fertighaus Weiss, Winzenweiler Stuben, Baywa und dem Graf-Pückler-Heim behaupten.

Mit Erfolg – viele sind in ihre „Wunschabteilung“ gekommen und können nun ein Schulhalbjahr lang ihren Interessen und Berufsvorstellungen nachgehen.

Die Arbeitsverträge wurden unterschrieben, die Firmen-T-Shirts sitzen, die ersten Aufträge stehen bereits im Kalender. Beste Voraussetzungen, um nun richtig durchzustarten.

Auf ein erfolgreiches Firmenhalbjahr!

Dröhnende Bässe zum Mittagessen

Ein Paukenschlag hallte am 11. Oktober um punkt 12 Uhr über das Gelände der Parkschule und ersetzte somit den Pausengong.

Die Band „Good Weather Forecast“, die ihre Musik selber als Power Pop-Party-Rock bezeichnen, heizte den Werkrealschülern beim Pausenhofkonzert ordentlich ein. Mit dröhnenden Bässen,  einem schmetternden Schlagzeug und dem mitreißenden Gesang blieb keine Hüfte unbewegt an diesem Tag. Auch einige Grundschüler der Parkschule machten an der Bühne halt, um das Ende des Schultages mit  einem rockigen „Hadbang“ zu einzuläuten. Das 20 minütige Konzert lieferte nicht nur gute Beats zum Abrocken, sondern auch eine klare und ermutigende Botschaft: „Glaubt an eure Träume, arbeitet hart für sie und seid nett zu euren Lehrern“, so Florian Stielper, Sänger der Band. Spätestens bei diesem Satz stimmten auch alle Lehrer mit einem rhythmischen Kopfnicken ein. Im Anschluss begann die Jagd nach Autogrammen und Selfies, wie sich das bei einem richtigen Rockkonzert gehört.

 

 

Neue Helme für den Bike-Pool

„Die Helme sehen richtig cool aus“, stellen die Schüler des Bike-Pools gleich beim Auspacken fest. Zudem sind sie auch noch sicher und sitzen perfekt- das freut Schüler, Lehrer und Eltern gleichermaßen.

Freudestrahlend nahmen die 16 Schüler der Bike-Pool-AG am Mittwoch ihre neuen Helme entgegen. Wochen zuvor hatten sie zusammen mit ihrem Lehrer Reinhard Blaschke bereits über das Modell und die Farben der Helme abgestimmt, nun strahlen diese nagelneu in rot, schwarz, weiß und  grün.

„Die alten Helme hatten längst ausgedient“, so Reinhard Blaschke. Nach fast 8 Jahren haben sie ihren Dienst geleistet, die neuen Helme sind robuster, sitzen besser und sehen zudem mit dem Visier vorne noch viel stylischer aus. „Die Helme sind viel bequemer als die alten“, meint Emil aus der Klasse 6a und Hannes aus der 7a ergänzt: „…und sie sehen viel cooler aus!“.

Möglich war diese Neuanschaffung nur durch die Unterstützung von Jürgen „Eggi“ Egger, Inhaber von „Eggis Bike-Planet“ und selber begeisterter Bikefahrer. Seit über 10 Jahren kooperiert die Parkschule Gaildorf nun schon mit „Eggis Bike-Planet“. Hier wurden auch alle der 18 SPECIALIZED – Bikes gekauft, welche immer wieder  von den Schülern der AG gewartet, gepflegt und erneuert werden.

Passend zu den Bikes wurden besondere Enduro-Helme, ebenfalls von der Marke SPECIALIZED, ausgewählt. Diese Helm- Generation bietet eine größere Abdeckung als klassische Radhelme und soll mit zusätzlichen Belüftungseinheiten und ausgeklügelten Sicherheitsfeatures nach amerikanischen Sicherheitsstandards für den harten Geländeeinsatz punkten.

Aspekte, die für die vielen Ausfahrten und Turniere im Rahmen der Bike-AG sehr wichtig sind. „Der Kopf ist der wichtigste Teil am Körper“, so Jürgen Egger, „Beim Kauf eines Helms sollte man auf den Sitz, die Belüftung und die Sicherheitsnorm achten.“

Letztes Jahr belegten die Schülerinnen und Schüler beim Schurwaldpokal in Rechberghausen den ersten Platz, ein Erfolg, an den sie auch in diesem Jahr wieder anknüpfen wollen. Mit den neuen Helmen sind sie nun in Punkto „Sicherheit“, „Komfort“ und „Stil“ immerhin schon ganz weit vorne.